Osnabrück

60-Jähriger nach Messerstecherei in Lebensgefahr

Osnabrück - Bei einer Messerstecherei im Rotlichtviertel in Osnabrück ist in der Nacht zum Sonntag ein 60-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Der blutüberströmte Mann klingelte nach Polizeiangaben gegen 1.30 Uhr bei einem Rotlichtklub.

Als ihm geöffnet wurde, brach er zusammen. Ein Notarzt entdeckte später zwei Stichverletzungen in der Brust des Mannes. Der 60-Jährige war nicht ansprechbar, er schwebt in Lebensgefahr. Die Polizei ermittelt nach Angaben eines Sprechers wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Was sich genau ereignet habe, sei aber noch völlig unklar. Es gebe bislang keine Zeugen der Tat.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare