Geschlagen und gefesselt

74-Jähriger im eigenen Haus überfallen

Elsfleth - Ein 74-Jahre alter Mann hat im eigenen Haus den Alptraum eines Raubüberfalls erlebt. Zwei maskierte Täter drangsalierten ihn mehr als eine Stunde lang, schlugen und fesselten ihn, bevor sie wieder verschwanden.

Am späten Mittwochabend hätten die Unbekannten die Scheibe einerTür eingeschlagen und seien so in das Haus in Elsfleth (Landkreis Wesermarsch) eingedrungen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Sie bedrohten ihr allein lebendes Opfer mit einer Schusswaffe und forderten Geld. Da ihnen der Inhalt einerGeldbörse nicht reichte, durchsuchten sie das ganze Haus. Der 74-Jährige konnte sich später selbst befreien und die Polizei rufen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare