Eurojackpot

90-Millionen-Gewinner meldet sich endlich

+

Prag - Das war knapp: Der Gewinner des 90-Millionen-Eurojackpots aus Tschechien hat den richtigen Tippschein vorgelegt - wenige Tage vor dem Verfallsdatum.

Ein Mann mittleren Alters habe am Donnerstag persönlich den richtigen Tippschein vorgelegt, sagte ein Sprecher der Lotteriegesellschaft Sazka. Umgerechnet 9900 Euro habe der Glückspilz in der Lottozentrale in Prag sofort mitgenommen - um dann zum Zug in seine Heimatstadt zu eilen.

Der Mann wartete demnach fast einen ganzen Monat seit der Ziehung in Helsinki, damit sich der Medienrummel etwas beruhigen konnte. Er gehe weiterhin zur Arbeit und überlege sorgfältig, wie er das Geld anlegen solle, sagte der Sprecher. Er stamme aus der Verwaltungsregion Pardubice, rund 120 Kilometer östlich von Prag.

Nach Angaben der Lotteriegesellschaft ist es nicht ungewöhnlich, dass sich Gewinner großer Summen erst nach zwei oder drei Wochen melden. Sie wollten zunächst ihre Emotionen abklingen lassen, hieß es. Die 90 Millionen Euro sind mehr als das 7500-fache eines durchschnittlichen tschechischen Jahresverdiensts. Dieser liegt bei umgerechnet knapp 1000 Euro.

Sazka hat nun offiziell 60 Tage Zeit, um den Rest der Riesensumme von mehr als zwei Milliarden Tschechischen Kronen auf das Bankkonto des Glücklichen zu überweisen. Er hatte als Einziger in Europa für die Ziehung am 15. Mai die richtigen Zahlen 12-14-18-38-46 sowie die Zusatzzahlen 9 und 10 getippt. Am Tag vor der Ziehung hatte der Jackpot-Knacker 400 Kronen, umgerechnet knapp 14,60 Euro, eingesetzt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare