Kurioser Unfall

Achtjährige bleibt in Waschmaschine stecken

+
Foto: In München musste die Feuerwehr ein Mädchen befreien, das bis zum Bauchnabel in einer Waschmaschine steckengeblieben ist.

München - Ein achtjähriges Mädchen war am Montagabend aus ungeklärter Ursache in die Trommel einer Waschmaschine geklettert. Dabei verhakte sie sich jedoch so sehr, dass sie zur Hälfte darin stecken blieb. Die Feuerwehr musste das Mädchen befreien.

Mit vereinten Kräften und etwas Spülmittel, das als eine Art Gleitmittel diente, konnte die Achtjährige, die bis zum Bauchnabel in der Maschine steckte, schließlich unverletzt aus ihrer Falle befreit werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare