Geiselnahme beendet

Armee stürmt Gasfeld in Algerien

+

Ain Amenas - Bei einem Angriff der algerischen Sicherheitskräfte auf die Geiselnehmer auf einem Erdgasfeld im Südosten des Landes sind laut einem Medienbericht erneut mehrere Geiseln getötet worden. Wie die staatliche Nachrichtenagentur APS berichtete, töteten die Entführer mindestens sieben Geiseln bei dem Einsatz am Samstag. Mindestens elf Islamisten wurden ebenfalls getötet.

Den Angaben zufolge stürmten Spezialeinheiten den Gebäudekomplex in der Sahara-Wüste nach einer viertägigen Belagerung. Bereits am Donnerstag war das Militär mit Waffengewalt gegen die Entführer vorgegangen. Dabei wurden laut einem Medienbericht 35 Geiseln und 15 Kämpfer getötet. Der Einsatz hatte international massive Kritik hervorgerufen.dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare