Anlagenüberprüfung

Atomkraftwerk Grohnde geht für Inspektion vom Netz

+
Das Atomkraftwerk in Grohnde geht für eine Inspektion vom Netz.

Hannover - Das Atomkraftwerk Grohnde beiHameln geht an diesem Samstag für seine jährliche Anlagenüberprüfung für etwa einen Monat vom Netz. Wie das niedersächsische Umweltministerium am Freitag mitteilte, werden während des Stillstands 52 der insgesamt 193 Brennelemente gegen neue ausgetauscht.

Bei acht der neuen Elemente handelt es sich um sogenannte Mox-Brennelemente, deren Einsatz derzeit kritisch überprüft wird. Kernkraftgegner gehen davon aus, dass von diesen Brennelementen eine besonders hohe radioaktive Strahlung ausgeht. Die Überprüfung soll zeigen, ob die Sicherheit des Kraftwerks durch eine Verringerung oder einen Verzicht auf Mox-Elemente erhöht werden kann. Zuletzt war das Atomkraftwerk Grohnde vor einem Jahr zum Austausch von Brennelementen vom Netz genommen worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare