Strecke Hamburg-Cuxhaven gesperrt

Ausgebrochene Kuh legt Bahnverkehr lahm

+
Foto: Die Kuh war beim Entladen auf einer Weide in Buxtehude entwischt.

Buxtehude - Rindvieh auf der Flucht: Eine ausgebrochene Kuh hat den Bahnverkehr zwischen Hamburg und Cuxhaven zwischenzeitlich lahmgelegt. Mittlerweile konnte das Tier eingefangen werden.

Das Tier war dem Bauern am Dienstagabend beim Entladen auf einer Weide in Buxtehude entwischt. Die Kuh flüchtete vor ihrem Besitzer und den zur Hilfe gerufenen Polizisten zunächst auf einen Hinterhof. Der Versuch eines Tierarztes, das Rind zu betäuben, sei fehlgeschlagen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Auf der weiteren Flucht lief das Tier auf die Gleise der Bahn, woraufhin die Strecke Hamburg-Cuxhaven sofort gesperrt wurde. Erst auf einem Bahnübergang gelang es schließlich, das Tier mit einem weiteren Betäubungspfeil so zu beruhigen, dass es wieder eingefangen werden konnte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare