Brown wird neben ihrer Mutter Whitney Houston begraben

Beisetzung von Bobbi Kristina als Party geplant

+
Foto: Sängerin Whitney Houston (l.) und ihre Tochter Bobbi Brown verband eine besonders enge Beziehung. Nun soll Brown neben ihrer Mutter begraben werden.

Atlanta - "Sie war und ist mein Engel", sagt Sänger Bobby Brown nach dem Tod seiner Tochter am Wochenende. Brown berichtet von den letzten Minuten im Leben von Bobbi Kristina und dass sich die Familie eine besondere Beisetzung hat einfallen lassen – eine Party.

„Der Verlust ist unvorstellbar, ich bin wie betäubt.“ Bobby Brown trauert um seine Tochter. Obwohl der Tod von Bobbi Kristina nur noch eine Frage der Zeit war, sitzt der Schock bei dem „R&B“-Sänger tief: „Ich muss irgendwie einen Weg finden, damit zu leben. Meine Familie und ich werden alles tun, damit meine Tochter in Erinnerung bleibt. Sie war und ist mein Engel.“

Der Satz “sie starb umgeben von ihrer Familie” war im Falle von Bobbi Kristina keine leere Floskel. Als klar wurde, dass der Tod der 22-Jährigen unmittelbar bevorsteht, versammelte sich der engste Kreis der Familie am Bett im Hospiz von Atlanta. Außer Vater Bobby und Oma Cissy kamen noch Tante Pat Houston, Onkel Ray Watson, Schwägerin Donna Houston, Cousin Meeta Brown und Freundin Wanda Shelley zusammen. Die Familie las laut aus der Bibel den Psalm 23 – „Der Herr ist mein Hirte“. Ein Insider: „Als sie am Ende alle Halleluja sagten, machte Bobbi ihren letzten Atemzug. Es war um 20.17 Uhr. Es war, als hätte ihre Mutter Whitney sie von der anderen Seite zu sich gerufen – sehr friedlich.“

Zusammen mit Familienfreund Tyler Perry wird bereits das Begräbnis geplant. Es soll am Donnerstag stattfinden und ein besonderes Event werden. Ein Bekannter: „Bobbi war immer traurig, dass sie nie eine große Geburtstagsparty oder einen Schulabschlussball hatte. Ihre Beerdigung steht unter dem Motto ,Sweet 16 Party', die sie niemals hatte.“ Danach soll Bobbi Kristina neben Mutter Whitney beigesetzt werden.

Bobbi Kristinas langjähriger Freund Nick Gordon wird bei dem Begräbnis persona non grata sein. Einige Familienmitglieder sind überzeugt, dass er Schuld am Tod seiner Freundin ist. Gordon dementiert vehement und soll laut eines Freundes einen Zusammenbruch erlitten haben, als er hörte, dass Bobbi Kristina gestorben ist: „Wir fürchten, dass er so verzweifelt ist, dass er sich das Leben nehmen könnte. Wir bewachen ihn Tag und Nacht, damit er sich nichts antut.”

Dierk Sindermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare