Deutschlands größte Silvesterparty

Berlin tanzt an Silvester den „Gangnam Style"

+
Foto: Im südkoreanischen Seoul haben Tänzer schon den „Gangnam Style" geflashmobt. Jetzt will Berlin nachziehen.

Berlin - Ins neue Jahr mit den Pet Shop Boys, 6000 Raketen und einer ulkigen Choreographie: Deutschlands größteSilvesterparty lockt hunderttausende Partygäste vor das Brandenburger Tor.

Hunderttausende Menschen wollen an diesem Silvesterabend vor dem Brandenburger Tor im „Gangnam Style“ dem neuen Jahr entgegentanzen.Der Tanz des südkoreanischen Rappers Psy, den schon Heidi Klum, Ai Weiwei und UN-Generalsekretär Ban Ki Moonnachahmten, hatte in diesem Jahr Kultstatus erlangt. Auf Deutschlands größter Silvesterparty sollen die Partygäste nun mit dem lustigen Rodeo-Tanz einen riesigen „Dancemob“ starten.

Ein weiteres Musik-Highlight des Jahres 2012 soll auf der Straße des 17. Juni die Stimmung bis Mitternacht zum Glühen bringen: Die schwedische Eurovision-Songcontest-Siegerin Loreen singt „Euphoria“, ehe ein elfminütiges Feuerwerk mit rund 6000 Raketen das Jahr 2013 begrüßt. Anschließend übernehmen die Pet Shop Boys die Party. Am historischen Ort, an dem 1989 die Deutschen den Mauerfall feierten, singen die Altstars "Go West". Insgesamt 260 Künstler sollen auf den drei Bühnen zwischen Tor und Siegessäule auftreten.

Feuerwehr und Polizei warnen derweil vor illegalen Böllern aus Osteuropa und rüsten sich für die Nacht:1200 Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen in Berlin bereit, 200 allein bei der Party am Brandenburger Tor. Die Feier gilt dem Berliner Feuerwehrchef Wilfried Gräfling zufolge als relativ sicher und findet in einem geschützten Areal statt. Selbst mitgebrachtes Feuerwerk ist jedoch tabu auf der Partymeile.

Das ZDFüberträgt ab 21.45 Uhr live von der Open-Air-Party, die zu den größten Neujahrspartys der Welt zählt. Nach einer Umfrage des Hotelbuchungsportals Hotels.com kommen zum Jahreswechsel besonders gerne Franzosen und Skandinavier in die deutsche Hauptstadt. Auch im Inland bleibt Berlin die beliebteste Silvesterstadt: Mehr als jeder dritte Deutsche würde den Jahreswechsel der Umfrage zufolge gern in Berlin verbringen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare