Bad Harzburg

Betrunkener bricht bei Ex-Freundin ein

Bad Harzburg - Ein betrunkener 28-Jährigebrach gegen drei Uhr am Sonntag in die Wohnung seiner Ex-Freundin ein und legte sich dort schlafen. Trotz Platzverweises kam er jedoch noch dreimal zurück zu der Wohnung – die Polizei nahm den Störenfried letztendlich mit.

Ein alkoholisierter 28-Jähriger hat sich am Sonntag trotz mehrerer Polizeiverweise hartnäckig uneinsichtig gezeigt. Der Mann brach gegen drei Uhr in die Wohnung seiner Ex-Freundin in Bad Harzburg ein und legte sich dort schlafen. Die 39-Jährige und ihr neuer Partner wollten dies jedoch nicht hinnehmen und alarmierten die Beamten. Trotz eines Platzverweises kam der 28-Jährige nach Angaben der Polizei noch dreimal zurück zu der Wohnung. Bei einem Einsatz beleidigte er die Polizisten. Um 7.09 Uhr wurden es den Beamten dann zu bunt und sie nahmen den Störenfried mit. Auf ihn kommt nun eine nicht unerhebliche Rechnung und ein Verfahren wegen Hausfriedensbruchs, Sachbeschädigung und Beamtenbeleidigung zu.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare