Zugunglück von Hordorf

Bewährungsstrafe für Lokführer

+
Zehn Tote und 22 Verletzte gab es beim Zugunglück von Hordorf.

Magdeburg - Zehn Menschen starben bei dem Zugunglück von Hordorf in Sachsen-Anhalt. Jetzt ist der Lokführer verurteilt worden.

Nach dem schweren Zugunglück von Hordorf in Sachsen-Anhalt mit zehn Toten ist der Lokführer zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt worden. Das Landgericht Magdeburg befand den 41-Jährigen am Mittwoch der fahrlässigen Tötung in 10 Fällen und fahrlässigen Körperverletzung in 22 Fällen für schuldig.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare