Wahrzeichen in London

Der „Big Ben“ bekommt einen neuen Glanz

+
Diese Putztruppe muss vor allem schwindelfrei sein.

London - Für diesen Job sollte man keine Höhenangst haben: Ein Expertenteam hat sich in London vom bekannten „Big Ben“ abgeseilt, um die Uhren des Glockenturms zu putzen und es auf Schäden zu überprüfen.

„Der Reinigungsprozess ist komplex und man muss schwindelfrei sein“, sagte der stellvertretende Turmwärter in britischen Medien. Fünf Tage nimmt sich die Putztruppe Zeit, um die Zifferblätter an dem rund 96 Meter hohen Turm zu reinigen, einen Tag für jede Seite und einen Tag extra, falls das Wetter nicht mitspielt.

Der Uhrturm bei den Houses of Parliament wird geläufig „Big Ben“ genannt, ursprünglich ist es die Bezeichnung für die große Glocke.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare