1. WLZ
  2. Panorama

Brennholz wird knapp: Baumarktmanager über mögliche Rationierung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Wo gibt es noch Holzpellet, Kaminholz oder Brennholz? Diese Frage stellen sich viele Baumarktkunden. An Nachschub zu kommen, ist allerdings schwer.

Hamburg – Der Winter rückt mit jeden Tag näher, und die Verbraucher planen vor. Nämlich: der Chef der Netzagentur warnt ausdrücklich vor steigenden Gaspreisen. Er spricht sogar von einer Verdreifachung! In Baumärkten werden Festbrennstoffe inzwischen zur Mangelware. Neben Brennholz steigt auch die Nachfrage bei anderen Heizmitteln enorm. Sogar Braunkohle wird gekauft. Nun auch noch das: Ein neues Gesetz bezüglich der Gaskrise könnte Verbrauchern böse Überraschungen bescheren. Michael Butzynski, Marktmanager seit 2013 des Hornbach-Baumartes in Hamburg-Eidelstedt: „Wir merken seit einigen Monaten, eine verstärkte Nachfrage nach Brennstoffen, Heizmitteln, klassische Braunkohle und Kaminholz.“

Ob in Baumärkten nun tatsächlich eine Rationierung von Festbrennstoffen gibt, erfahren Sie bei 24hamburg.de

Seit 2013 ist Michael Butzynski der Marktmanager der Hornbach-Filiale in Eidelstedt. Er steht vor dem wenigen Brennholz, was das Geschäft noch hat.
Seit 2013 ist Michael Butzynski der Marktmanager der Hornbach-Filiale in Eidelstedt. © Sebastian Peters

Und nicht nur die Nachfrage steigt, auch der Preis für Brennholz wird durch die enorme Nachfrage in die Höhe getrieben. „Wir haben über die letzten Monate eine Preissteigerung zu verzeichnen“, so Michael Butzynski. Allerdings kaufen nicht nur private Menschen Brennstoffe zum Heizen daheim. Auch gewerbliche Kunden sorgen für leere die Regale im Baumärkte. Damit steigt die Herausforderung für die Baumärkte, an Nachschub zu kommen. „Unsere Kollegen im Einkauf sind intensiv dabei, neue Bezugswege zu erschließen. Wir bemühen uns, der Nachfrage gerecht zu werden“, so Butzynski zu der komplizierten Situation.

Auch interessant

Kommentare