Versuchter Mord in Rolfshagen

Brutaler Einbrecher in U-Haft

Rolfshagen - Bei einem Einbruch am Mittwoch verletzte ein 28-Jähriger die heimkehrende Bewohnerin lebensgefährlich. Am Donnerstag ist er wegen versuchten Mordes in Untersuchungshaft gekommen. Das Opfer befindet sich inzwischen außer Lebensgefahr.

Ein brutaler Einbrecher ist am Donnerstag wegen versuchten Mordes in Untersuchungshaft gekommen. Das Amtsgericht Bückeburg habe gegen den 28-Jährigen Haftbefehl erlassen, teilte die Polizei in Nienburg mit. Als er am Mittwoch in Rolfshagen bei einem Einbruch von der heimgekehrten Bewohnerin überrascht wurde, hatte der Täter die 37-Jährige niedergeschlagen und dabei lebensgefährlich verletzt. Anschließend war er zu Fuß geflüchtet. Bevor sie zusammenbrach, konnte die Frau noch einen Notruf absetzen. Die Polizei nahm den 28-Jährigen noch in der Nähe des Tatortes fest. Das Opfer befindet sich inzwischen außer Lebensgefahr.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare