Alkohol am Steuer

Burger-Hunger kostet 28-Jährigen Führerschein

Munster - Aus dem Autoheraus wollte ein28-Jähriger am Sonnabendabend in einem Drive-In-Restaurant eine Burger-Bestellung aufgeben.Weil die Angestellten in Munster aber seinen stark alkoholisierten Zustand bemerkten, alarmierten sie die Polizei – und die stellte 1,7 Promille fest.

Sein Hunger nach Burgern hat einen 28-Jährigen im niedersächsischen Munster (Heidekreis) den Führerschein gekostet. Der junge, betrunkene Mann versuchte am Sonnabendabend, in einem Drive-In-Restaurant aus dem Auto heraus sein Fast-Food zu bestellen.

Die Angestellten bemerkten nach Polizeiangaben vom Sonntag allerdings, dass der 28-Jährige getrunken hatte und alarmierten eine Streife. Als die Polizisten eintrafen, versuchte der junge Mann zunächst noch zu Fuß zu fliehen, wurde jedoch schnell gestellt. Die Beamten stellten 1,7 Promille fest. Gegen den 28-Jährigen wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare