Virus

Corona in Stadt und Kreis Kassel: Neue Fallzahlen aus der Region

Corona in und um Kassel: Das sind die Infektionszahlen für die Region. Eine Psychologin aus Kassel berichtet von den Auswirkungen von Atemschutzmasken auf die Psyche.

  • In Stadt und Landkreis Kassel sind bisher 796 Coronavirus*-Fälle und 38 Todesfälle bestätigt, genesen sind bereits 746 Infizierte (Stand: 09.07.2020).
  • Der Kreis Kassel hat eine der höchsten Kurzarbeitsquoten des Landes Hessen.
  • Alle weiteren Infos zum Coronavirus in Kassel* finden Sie in unserem bisherigen Ticker.

Update vom Donnerstag, 09.07.2020, 11.56 Uhr: In der Region Kassel gibt es zurzeit 796 bestätigte Corona-Fälle, das sind zwei Personen mehr als am Vortag (08.07.2020). In der Stadt wurden bisher 386 (+2) Infizierte gemeldet, im Landkreis 410.

Die Anzahl der Genesenen in der Region Kassel stieg um eine Person und liegt nun bei 746 (Stadt 367 und Landkreis 379). Als aktuell infiziert gelten daher im Raum Kassel zwölf Personen (Stadt 10 und Landkreis 2). 38 Menschen sind bisher in der Region in Verbindung mit dem Coronavirus verstorben (Stadt 9 und Landkreis 29).

Corona in der Region Kassel: Zahlen vom Mittwoch

Update vom Mittwoch, 08.07.2020, 14.20 Uhr: Die Stadt Kassel vermeldet einen neuen Corona-Infizierten. Damit steigt der Anzahl der gemeldeten Fälle in der Stadt Kassel auf 384. Im Landkreis bleibt die Zahl bei 410. Insgesamt sind 745 Menschen wieder genesen. In der Region gibt es bisher 38 Todesfälle.

Corona in der Region Kassel: Zahlen vom Dienstag

Update vom Dienstag, 07.07.2020, 15.00 Uhr: In der Region Kassel gibt es zurzeit 793 bestätigte Corona-Fälle. In der Stadt wurden bisher 383 Infizierte gemeldet, im Landkreis 410. Im Vergleich zum Vortag wurde nur ein neuer Corona-Infizierter gemeldet.

Die Anzahl der Genesenen in der Region Kassel stieg um vier Personen und liegt nun bei 741 (Stadt 362 und Landkreis 379). 38 Menschen sind bisher in der Region in Verbindung mit dem Coronavirus verstorben.

Corona in der Region Kassel: Leidet die Psyche unter den Atemschutzmasken?

Update vom Montag, 06.07.2020, 21:50 Uhr: Mit der Frage, welche Auswirkungen die Einschränkungen in Corona-Zeiten auf unsere Psyche haben, beschäftigt sich eine Psychologin aus Kassel.* Antje Ottmers sieht vor allem die Maskenpflicht kritisch: „Seit alle in bestimmten Bereichen eine Maske tragen müssen, haben die psychischen Auswirkungen massiv zugenommen.“

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen für Montag

Update vom Montag, 06.07.2020, 13:54 Uhr: Stadt und Landkreis Kassel vermelden jeweils einen neuen Corona-Infizierten. Damit steigt der Anzahl der gemeldeten Fälle in der Stadt Kassel auf 382, im Landkreis auf 410. Insgesamt sind 737 Menschen wieder genesen. In der Region gibt es bisher 38 Todesfälle.

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen für Sonntag

Update vom Sonntag, 05.07.2020, 14 Uhr: In der Region Kassel gibt es zurzeit 790 bestätigte Corona-Fälle. In der Stadt wurden bisher 381 Infizierte gemeldet, im Landkreis 409. Im Vergleich zum Vortag wurde kein neuer Corona-Infizierter gemeldet.

Die Anzahl der Genesenen in der Region Kassel stieg um fünf Personen und liegt nun bei 731 (Stadt 355 und Landkreis 376). 38 Menschen sind bisher in der Region in Verbindung mit dem Coronavirus verstorben.

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen für Samstag

Update vom Samstag, 04.07.2020, 15 Uhr: Die Stadt Kassel gibt die neuen Corona-Fallzahlen für die Region bekannt. Im Vergleich zum Vortag (02.07.2020) wurden keine Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der insgesamt gemeldeten Fälle liegt demnach noch immer bei 790 (Stadt Kassel 381, Kreis Kassel 409).

Die Zahl der Genesenen blieb in der Stadt Kassel bei 350 und im Kreis bei 376. Für die gesamte Region Kassel wurden bisher 726 Genesene gemeldet. Die Zahl der aktuell, mit dem neuartigen Coronavirus Sars-Cov-2, Infizierten liegt für die Region bei 26. Die Zahl der Todesopfer nach einer Corona-Infektion blieb weiterhin bei 38.

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen für Freitag

Update vom Freitag, 03.07.2020, 14 Uhr: Die Stadt Kassel gibt die neuen Corona-Fallzahlen für die Region bekannt. Im Vergleich zum Vortag (02.07.2020) wurde eine Neuinfektion gemeldet. Die Zahl der insgesamt gemeldeten Fälle liegt dadurch bei 790 (Stadt Kassel 381, Kreis Kassel 409).

Die Zahl der Genesenen stieg in der Stadt Kassel um eine Person auf 350 und im Kreis um drei Personen auf 376. Für die gesamte Region Kassel wurden bisher 726 Genesene gemeldet. Durch die insgesamt vier genesenen Personen fiel die Zahl der aktuell an dem neuartigen Coronavirus Sars-Cov-2 Infizierten für die Region auf 26 (-3).

Die Zahl der Todesopfer nach einer Corona-Infektion blieb weiterhin bei 38. Sieben infizierte Personen werden derzeit in Krankenhäusern in Stadt und Landkreis Kassel behandelt. Eine der neun infizierten Personen liegt auf einer Intensivstation. Alle anderen aktuell Infizierten befinden sich ebenso wie die Kontaktpersonen in häuslicher Isolation.

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen für Donnerstag

Update vom Donnerstag, 02.07.2020, 11 Uhr: Die Stadt Kassel gibt die neuen Corona-Fallzahlen für die Region bekannt. Im Vergleich zum Vortag (01.07.2020) wurde eine Neuinfektion gemeldet. Die Zahl der insgesamt gemeldeten Fälle liegt dadurch bei 789 (Stadt Kassel 380, Kreis Kassel 409).

Die Zahl der Genesenen stieg in der Stadt Kassel um neun Personen auf 349 und im Kreis um vier Personen auf 373. Für die gesamte Region Kassel wurden bisher 722 Genesene gemeldet. Durch die insgesamt dreizehn genesenen Personen fiel die Zahl der aktuell an dem neuartigen Coronavirus Sars-Cov-2 Infizierten für die Region auf 29 (-12).

Die Zahl der Todesopfer nach einer Corona-Infektion blieb weiterhin bei 38. Neun infizierte Personen werden derzeit in Krankenhäusern in Stadt und Landkreis Kassel behandelt. Eine der neun infizierten Personen liegt auf einer Intensivstation. Alle anderen aktuell Infizierten befinden sich ebenso wie die Kontaktpersonen in häuslicher Isolation.

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen für Mittwoch

Update vom Mittwoch, 01.07.2020, 10:30 Uhr: Die Stadt Kassel gibt die neuen Corona-Fallzahlen für die Region bekannt. Im Vergleich zum Vortag (30.06.2020) wurden zwei Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der insgesamt gemeldeten Fälle liegt dadurch bei 788 (Stadt Kassel 379, Kreis Kassel 409).

Die Zahl der Genesenen stieg in der Stadt Kassel um vier Personen auf 340 und im Kreis um eine Person auf 369. Für die gesamte Region Kassel wurden bisher 709 Genesene gemeldet. Durch die insgesamt fünf Genesenen fiel die Zahl der aktuell an dem neuartigen Coronavirus Sars-Cov-2 Infizierten für die Region auf 41 (-3).

Die Zahl der Todesopfer nach einer Corona-Infektion blieb weiterhin bei 38. 13 infizierte Personen werden derzeit in Krankenhäusern in Stadt und Landkreis Kassel behandelt. Eine der 13 infizierten Personen liegt auf einer Intensivstation. Alle anderen aktuell Infizierten befinden sich ebenso wie die Kontaktpersonen in häuslicher Isolation.

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen für Dienstag

Update vom Dienstag, 30.06.2020, 13.33 Uhr: Die Fallzahlen der Corona-Krise in der Region Kassel verlaufen weiterhin positiv. Im Vergleich zum Vortag sind am Dienstag, 30.06.2020, keinerlei Todesfälle oder Neuinfektionen in der Stadt und im Kreis Kassel bestätigt worden.

Damit liegt die Zahl der Todesfälle in der Region weiterhin bei 38. Wobei 29 Todesfälle im Kreis und 9 in der Stadt Kassel gemeldet wurden. Insgesamt haben sich bis heute 786 Menschen mit Corona infiziert. 408 Fälle wurde im Kreis gemeldet, 377 in der Stadt Kassel.

Einzig die Zahl der Genesen hat sich um 22 erhöht. Damit haben sich in der Region insgesamt 704 Corona-Patienten wieder erholt. 336 stammen aus der Stadt Kassel, 368 aus dem Kreis. Bislang werden noch 10 Corona-Patienten in der Region stationär in einem Krankenhaus behandelt. Einer der Patienten liegt auf der Intensivstation.

Corona in der Region Kassel: Kreis hat eine der höchsten Kurzarbeit-Quoten

Update vom Montag, 29.06.2020, 16.05 Uhr: Der Kreis Kassel hatte mit einer Quote von 43,2 Prozent eine der höchsten Kurzarbeit-Quoten in Hessen. Die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung hat im Juni 2020 ein Papier veröffentlicht, in dem regionale Arbeitsmarkt-Daten aus dem Zeitraum der Corona-Pandemie ausgewertet wurden. Der Kreis Kassel weist mit einem Corona-bedingten Arbeitslosenanstieg von 0,7 Prozent, einen der geringeren Anstiege in Hessen auf.

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen für Sonntag

Update vom Sonntag, 28.06.2020, 14 Uhr: Die Stadt Kassel hat die neuen Corona-Infektionszahlen für die Region herausgegeben. Demnach gab es in der Stadt Kassel zwei neu gemeldete Infektionsfälle mit dem neuartigen Coronavirus. Insgesamt wurden dort bereits 377 Fälle gemeldet. Die Zahl der Genesenen stieg um drei Personen auf 321, wodurch die Zahl der aktuell Infizierten auf 47 (-1) sank. Es blieb bei neun Todesfällen.

Im Landkreis Kassel haben sich die Infektionszahlen seit dem Vortag (27.06.2020) nicht verändert: Hier sind insgesamt 409 Fälle gemeldet worden, von denen bereits 360 Personen bereits wieder genesen sind. Als aktuell infiziert gelten 20 Patienten. Die Zahl der Todesfälle nach einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus Sars-Cov-2 liegt im Kreis bei 29.

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen für Samstag

Update vom Samstag, 27.06.2020, 15 Uhr: Die Stadt Kassel gibt die neuen Coronavirus-Fallzahlen für die Region heraus. Im Vergleich zum Freitag stieg die Anzahl der Neuinfektionen um nur einen Fall auf insgesamt 784 in Stadt und Kreis. Die Neuinfektion wurde in der Stadt Kassel gemeldet, in der sich damit insgesamt 375 Menschen mit Corona infiziert haben. Im Kreis Kassel bleibt die Zahl der Infektionen bei 409.

Neue Todesopfer gab es in der Region Kassel keine. Es bleibt in der Region bei 38 Todesfällen. Die Zahl der Genesenen in der Stadt bleibt bei 318, die im Kreis bei 360. Somit sind insgesamt in der Region bereits 678 Personen von einer Infektion genesen. Derzeit werden noch acht Corona-Patienten in der Region stationär im Krankenhaus behandelt. Einer der Patienten liegt auf der Intensivstation.

Corona in Kassel: Körperwelten-Ausstellung auf Erfolgskurs

Update vom Freitag, 26.06.2020, 17 Uhr: Die umstrittene Körperwelten-Ausstellung in Kassel verzeichnete trotz der Corona-Krise jetzt ihren 30.000 Besucher. Das gab Ausstellungsleiterin Pia Terbrack bekannt.

Laut Terbrack halte der Besucherstrom weiterhin an. „Toll, dass das Interesse immer noch derart groß ist. Unsere Ausstellung bringt Leben und Tod ins Bewusstsein und fasziniert alle Generationen.“ Trotz der Corona-Zwangspause sei die Ausstellung auf Erfolgskurs.

Die Ausstellung ist von Montag bis Freitag vom 9 bis 18 Uhr geöffnet, samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr. Letzter Einlass ist jeweils um 17 Uhr. Aufgrund der allgemeinen Bestimmungen herrscht auch in der Ausstellung Maskenpflicht. Ebenso werden die Kontaktdaten aufgenommen.

Corona in der Region Kassel: Die Fallzahlen für Freitag

Update vom Freitag, 26.06.2020, um 12 Uhr: Am Freitag sind nur wenige neue Corona-Infektionen in Stadt und Kreis Kassel offiziell bestätigt worden. Im Vergleich zum Donnerstag stieg die Anzahl der Neuinfektionen um nur 2 Fälle auf insgesamt 783 in Stadt und Kreis. Beide Patienten kommen aus der Stadt Kassel, in der sich damit insgesamt 374 Menschen mit Corona infiziert haben. Im kreis Kassel bleibt die Zahl der Infektionen bei 409.

Neue Todesopfer gab es in der Region Kassel keine. Es bleibt in der Region bei 38 Todesfällen. 3 Corona-Patienten aus der Stadt Kassel gelten seit Freitag als genesen. Damit steigt die Zahl der Genesenen in der Stadt auf 318 und insgesamt in der Region auf 678. Im Kreis Kassel verbleibt die Zahl der Genesenen bei 360.

Derzeit werden noch 9 Corona-Patienten in der Region stationär im Krankenhaus behandelt. Einer der Patienten liegt auf der Intensivstation.

Corona in der Region Kassel: Grundschule Königstor wieder geöffnet

Erstmeldung vom Freitag, 26.06.2020, um 11 Uhr: Die Grundschule Königstor in Kassel ist an diesem Freitag nach vier Tagen den Unterricht wieder aufgenommen. Am Montag, 22.06.2020, waren die Schule Königstor und der dazugehörige Hort Kreuzkirche vorsorglich geschlossen worden, nachdem mehrere Corona-Infektionen von Schulkindern bestätigt worden waren. Auch der Hort ist seit heute wieder geöffnet.

„Selbstverständlich bleiben direkte Kontaktpersonen sowie die Infizierten selbst weiterhin in häuslicher Quarantäne“, hieß es in einer Mitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare