Rekord in der Tourismusbranche

Darum ist Niedersachsen so beliebt

+
Schöne Aussichten: Der Leuchtturm in Pilsum.

Hannover - Niedersachsens Tourismusbranche hat im vergangenen Jahr mit neuen Rekordmarken erreicht. Mehr als 13 Millionen Menschen kamen 2014, davon gut jeder Zehnte aus dem Ausland. Warum Niedersachsen so beliebt ist? Wir nennen Ihnen neun Gründe.

Der heiße Sommer des Vorjahres hat Scharen von Touristen nach Niedersachsen gelockt und der Tourismusbranche 2014 einen neuen Gäste- und Übernachtungsrekord beschert. Mit knapp 13,1 Millionen Besuchern kamen soviel Gäste wie nie zuvor in den vergangenen 35 Jahren, gab das Statistische Landesamt am Donnerstag in Hannover bekannt. Das bedeutet gegenüber 2013 einen Anstieg um 2,2 Prozent. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug 3,1 Tage. Als gefragteste Region etablierte sich die Nordseeküste mit knapp 7,5 Millionen Übernachtungen. Zusammen mit den Ostfriesischen Inseln entfiel nur auf diese Region knapp ein Drittel aller Übernachtungen.

Zu den Gewinnern zählte auch die Lüneburger Heide. Mit 6,1 Millionen Übernachtungen registrierte die Urlaubsregion einen Zuwachs von 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Lediglich die Reisegebiete Grafschaft Bentheim - Emsland - Osnabrücker Land (-1,4 Prozent) und das Braunschweiger Land (-1,2 Prozent) verbuchten leichte Rückgänge bei den Übernachtungszahlen. Insgesamt 1,4 Millionen der Niedersachsen-Urlauber kamen aus dem Ausland. Das bedeutet zwar gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 1,3 Prozent. Doch die Zahl ihrer Übernachtungen blieb mit knapp 3,6 Millionen auf dem Vorjahresniveau.

Warum so viele Menschen nach Niedersachsen kommen? Die Antwort finden Sie in der Bildergalerie.

dpa/frs

5745057

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare