Mobile Heizanlage

Deutsche Bahn setzt im Winter auf „Hotmobil"

+
Foto: Eine mobile Heizanlage soll vereiste Loks enteisen. In Braunschweig wurde am Montag das „Hotmobil" vorgestellt.

Braunschweig - Vereiste Loks sollen im Nahverkehr um Braunschweig der Vergangenheit angehören. Eine mobile Heizanlage werde dabei helfen, den Bahnbetrieb auch bei Schnee und Eis aufrecht zu erhalten, sagte ein Bahnsprecher am Montag.

Fachleute der DB Regio präsentierten in Braunschweig ein sogenanntes „Hotmobil". Sollte sich beispielsweise durch hochgeschleuderten Schnee Eis bilden, können Bahnmitarbeiter es mit heißem Dampf abtauen, der in diesem Fahrzeug erzeugt wird. Vor allem Züge in Richtung Harz werden nach Angaben des Sprechers von dieser Heizanlage profitieren, die erstmals in Niedersachsen eingesetzt wird.

Aber auch als Räumfahrzeuge ausgerüstete Züge stehen in Braunschweig für den Einsatz vor allem in Richtung Harz bereit. Wenn mindestens 40 Zentimeter Schnee liegen, werden sie die Gleise freiräumen können.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare