Unfall in Scheune des Großvaters

Dreijähriger von Landmaschine erschlagen

Behringen - Ein Dreijähriger ist beim Spielen in der Scheune seines Großvaters im niedersächsischen Behringen von einer Landmaschine erschlagen worden.

Beim Aufräumen auf dem landwirtschaftlichen Betrieb waren nach Polizeiangaben vom Sonntag in der Scheune mehrere Gerätschaften bewegt worden – unter anderem auch eine sogenannte Förderschnecke. Diese wurde aus Versehen umgestoßen und begrub den kleinen Jungen unter sich. Das Kind erlitt schwere Kopfverletzungen und starb noch an der Unfallstelle.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare