Schock für Schlagersängerin

Ehemaliger Tourbus von Andrea Berg an Neonazis vermietet

+
Foto: Schock für Schlagersängerin Andrea Berg: Der ehemalige Tourbus mit ihrem Konterfei wurde von Neonazis gemietet.

Berlin - Der ehemalige Tourbus mit einem großformatigen Bild der Schlagersängerin Andrea Berg wurde am Wochenende auf der A 3 bei Frankfurt von Polizeiwagen eskortiert, weil 20 Neonazis mit dem Fahrzeug auf dem Weg zu einer verbotenen Demonstration waren.

Das berichtete die „Bild"-Zeitung in der Dienstagsausgabe. Der Bus der "Abenteuer"-Tournee ist jedoch schon seit November 2012 für zwei Jahre an einen Reiseveranstalter vermietet, der die Werbefolie am Bus lassen durfte.

Laut "Bild"-Bericht darf der Bus aber nicht für politische Unternehmungen genutzt werden. Bergs Manager Oliver Mintzlaff sagte der Zeitung: "Wir sind schockiert und können uns nur von dieser rechtsradikalen Gruppierung distanzieren. Wir werden darüber hinaus gegen den Reiseveranstalter rechtliche Schritte einleiten." Ein Sprecher des Unternehmens sagte "Bild": "Der Bus wird vermietet an Vereine, Schulen und Agenturen."

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare