Kuriose Ermittlung

Eigener Fahndungsaufruf hängt über Bett

+
Foto: Ein 18-Jähriger aus Hildesheim hängte seinen eigenen Fahndungsaufruf über das Bett.

Hildesheim - Einen ausgefallenen Wandschmuck hat sich ein 18-Jähriger aus dem Kreis Hildesheim über das Bett gehängt: Einen Zeitungsartikel, mit dem die Polizei nach ihm fahndete. Der den Ermittlern zunächst Unbekannte hatte im Juni bei einer Kontrolle mit seinem Moped einen Polizisten verletzt und war dann geflüchtet.

Weil die Ermittlungen ohne Erfolg blieben, entschlossen sich die Fahnder zwei Tage später zu dem öffentlichen Aufruf.

Der 18-Jährige schnitt den Zeitungsartikel aus und hängte ihn über das Bett, wo die Beamten ihn jetzt bei einer Durchsuchung entdeckten. Obwohl der junge Mann zu den Vorwürfen schweigt, seien die Ermittler sicher, dass er derjenige ist, der bei der Kontrolle den Polizisten verletzt hatte, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Auf den 18-Jährigen wartet ein Verfahren wegen Körperverletzung.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare