Diebe werfen Bundesverdienstkreuz weg

Einbruch bei „Mutter Beimer“

+
Während sie das Weihnachtsfest in Hamburg verbrachte, wurde in ihre Kölner Wohnung eingebrochen: Marie-Luise Marjan.

Köln - Für das Bundesverdienstkreuz hatten die Diebe keine Verwendung: Nach einem Einbruch bei „Mutter Beimer“ Marie-Luise Marjan über Weihnachten warfen sie die Auszeichnung einfach weg.

Für „Mutter Beimer“ aus der „Lindenstraße“ endete das Weihnachtsfest mit einer bösen Überraschung: Wie der Kölner „Express“ am Donnerstag vorab berichtete, ist die Schauspielerin Marie-Luise Marjan (73) Opfer eines Einbruchs geworden. Diebe drangen in ihre Wohnung im Kölner Süden ein, während sie die Festtage in Hamburg verbrachte.

Die Polizei bestätige auf Anfrage den Einbruch, wollte aber keine weiteren Details nennen. Ein Teil der Beute sei später am Rhein gefunden worden, hieß es dem Bericht. Neben leeren Schmuckkästen befand sich darunter auch das Bundesverdienstkreuz, das der Kölnerin 2010 für ihr ehrenamtliches Engagement verliehen wurde.

dpa/sag

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare