Umzug nach Osnabrück

Elefantenbulle Radza schaltet wegen Kälte auf stur

+
Nicht alle Elefanten mögen Schnee und Kälte.

Osnabrück - Der späte Wintereinbruch im Norden macht nicht nur den Menschen zu schaffen – auch die Tiere haben so ihre Probleme mit der Kälte. Besonders unangenehm ist sie offenbar auch für vier Elefanten, die aus den Niederlanden in den Osnabrücker Zoo umziehen sollen. Ein Bulle verweigert schlicht seine Mitarbeit.

Eigentlich hätten die Dickhäuter – eine Elefantenkuh und ihre drei Kinder – für ihre Reise von Emmen nach Niedersachsen bereits trainieren sollen. Dafür hätte allerdings Elefantenbulle Radza das Elefantenhaus verlassen müssen – doch der verweigert wegen der Kälte seine Mitarbeit, berichtet das "Dagblad van het Noorden". Und ein sieben Tonnen schwerer Elefant lasse sich nicht einfach nach draußen schieben, sagte ein Zoosprecher.

Die Elefanten sollen unter anderem mit den Transportkisten vertraut gemacht werden, in denen sie noch vor Ostern nach Osnabrück gebracht werden. Die Holländer geben einen Teil ihrer Elefanten ab, weil nach dem Tod des Anführers ein Streit in der Herde ausgebrochen war. Der Zoo sah keinen anderen Ausweg, als die Gruppe zu teilen.

Beim Zoo hoffen sie jetzt darauf, dass das Wetter wieder frühlingshafter wird – und leckere Snacks den störrischen Bullen noch umstimmen können.

frs/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare