Gerichtsurteil

Eltern dürfen Kind nicht Waldmeister nennen

+
Foto: Jetzt ist es offiziell: „Waldmeister“ ist kein gültiger Vorname für ein Kind.

Bremen - Eltern aus Bremen dürfen ihrem Sohn nicht den Vornamen Waldmeister geben. Das Hanseatische Oberlandesgericht lehnte im Beschwerdeverfahren den Antrag der Eltern ab – mit einer handfesten Begründung.

Es könne kein Vorname gewählt werden, der die naheliegende Gefahr begründe, dass er den Namensträger der Lächerlichkeit preisgebe, entschied das Gericht. Waldmeister sei deshalb kein zulässiger Vorname. (Aktenzeichen: 1 W 19/14). Die Rechtsbeschwerde gegen die Entscheidung wird nicht zugelassen.

Die Eltern wollten ihrem am 12. Juli 2010 geborenen Sohn die Vornamen T. M.  Waldmeister geben. „Die beiden ersten Namen waren ganz normal“, sagte Gerichtssprecher Stephan Haberland. Die Beurkundung des dritten Namens lehnte das Standesamt allerdings ab. Das Wort Waldmeister werde im deutschen Raum nicht als Vorname, sondern vor allem als Pflanzenbezeichnung und als Bestandteil für Getränke und Speiseeis assoziiert. Das Kindeswohl könne dadurch gefährdet werden. Gegen diese Entscheidung waren die Eltern vor das Amtsgericht gezogen, das den Vornamen Waldmeister ebenfalls ablehnte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare