Ex-Oberbürgermeisterin von Kiel

Ermittlungen gegen Gaschke eingestellt

+
Foto: Susanne Gaschke.

Kiel - Vorwürfe rund um einen teilweisen Steuererlass für einen Augenarzt brachten Susanne Gaschke vor einem Jahr zum Rücktritt. Nun hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen die ehemalige Kieler Oberbürgermeisterin eingestellt.

Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen die frühere Kieler Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke wegen des Verdachts der Untreue eingestellt. Es bestehe kein hinreichender Tatverdacht, dass Gaschke durch den teilweisen Steuererlass für einen Kieler Augenarzt einen Vermögensschaden für die Stadt bewusst in Kauf genommen habe, teilte die Staatsanwaltschaft Kiel am Mittwoch mit.

Die SPD-Politikerin hatte dem Arzt Steuern erlassen und war nach Kritik daran im vergangenen Jahr zurücktreten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare