Alle Patienten evakuiert

Erneuter Brand in Northeimer Krankenhaus

+
Foto: Über 100 Menschen mussten in Northeim aus einem Krankenhaus evakuiert werden.

Northeim - Nach dem Brand in einem Krankenhaus in Northeim ist in der Nacht zum Montag das Feuer erneut aufgeflammt. Sämtliche Patienten wurden in Sicherheit gebracht. Jetzt seien alle Glutnester gelöscht.

Über 100 Krankenhausbewohner wurden in andere Krankenhäuser verlegt. Den Angaben zufolge hatte der Dachboden eines Nebentrakts gebrannt. Die Ursache war zunächst unklar. Um das Feuer endgültig löschen zu können, war in der Nacht das Flachdach des Krankenhauses geöffnet worden. Dabei kam es zu einer starken Rauchgasentwicklung. Die Patienten wurden deshalb vorsorglich in andere Krankenhäuser in unter anderem Hildesheim, Göttingen und Goslar verlegt.

Bei dem Brand im Albert-Schweitzer-Krankenhaus waren am Sonntagmorgen zwei Mitarbeiter des Krankenhauses leicht verletzt worden. In dem betroffenen Gebäudeteil sind unter anderem die Intensivstation und Räume für Notfallpatienten untergebracht. Das Krankenhaus gehört zu dem Konzern Helios Kliniken. Die Schadenshöhe blieb am Montagmorgen noch unklar.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare