Polizei gegen Randalierer

Erneuter Großeinsatz in Hamburg

+
In der Nacht hat es in Hamburg erneut Auseinandersetzungen zwischen Randalierer und der Polizei gegeben.

Hamburg - Randalierer haben sich in der Nacht zum Sonnabend in Hamburg-Altona erneut eine Auseinandersetzung mit der Polizei geliefert. Bis zu 150 Krawallmacher hätten sich diesmal gegen die Beamten solidarisiert, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Es sei zum Widerstand gegen die Polizei sagte er weiter. Ein Mann, der Steine auf die Beamten warf, wurde festgenommen. Zuvor soll die Polizei durch das Zünden von Feuerwerkskörpern in einem Hinterhof zu dem Einsatz provoziert worden sein. „Man wollte es drauf ankommen lassen“, sagte der Sprecher.

Mehr als hundert Polizisten waren vor Ort. Um weiteren Auseinandersetzungen vorzubeugen, kündigte die Polizei für die Nacht zum Sonntag Spezialmaßnahmen an.

Das Ereignis steht offenbar in direkter Verbindung zu Ausschreitungen in Hamburg-Altona am Tag davor, bei denen insgesamt 16 Menschen im Alter von 17 bis 26 Jahren vorläufig festgenommen wurden. An beiden Tagen haben die Randalierer nach Polizeiangaben Autofahrer mit Laserpointern geblendet sowie Polizisten bedroht und angegriffen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare