Dritter Streiktag

Ersatzfahrplan bei der Bahn planmäßig angelaufen

+
Foto: Bahnfahrer müssen sich auch am Donnerstag auf lange Wartezeiten und Ausfälle einstellen.

Hannover/Bremen - Bahnfahrer aus Niedersachsen und Bremen müssen sich auch am Donnerstag auf lange Wartezeiten und Ausfälle einstellen. Der Ersatzfahrplan der Deutschen Bahn sei jedoch am dritten Streiktag ohne Behinderungen angelaufen.

„Alle Züge, die geplant sind, werden auch fahren“, sagte ein Bahn-Sprecher am Donnerstagmorgen. Im Fernverkehr fahren demnach erneut ein Drittel, im Regionalverkehr zwei Drittel der Züge. In der Region Hannover fallen die meisten S-Bahnen aus.

Die Privatbahnen Metronom und erixx halten aber an zusätzlichen Bahnhöfen. Der Streik dauert bis Sonntagmorgen.

Ob Ihr Zug fährt, können Sie unter www.bahn.de/liveauskunft prüfen. Für mobile Geräte: m.bahn.de .

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare