0,8 Promille bei Leutheusser-Schnarrenberger

Ex-Justizministerin bereut Alkoholfahrt

+

Berlin - Alkoholisiert am Steuer erwischt: Die ehemalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (63) ist alkoholisiert Auto gefahren und von der Polizei ertappt worden. „Ich hatte so etwa 0,8 Promille“, sagte die FDP-Politikerin. Ihr droht nun ein Fahrverbot.

"Das war ein großer Fehler. Es wird nicht wieder vorkommen." Sie rechne mit einem Monat Fahrverbot und einer Geldstrafe. "Das akzeptiere ich", sagte sie gegenüber „bild.de“.

Die Rechtsanwältin hatte dem Bericht zufolge am Faschingsdienstag in München gefeiert. Sie habe sich nach einer mehrstündigen Trinkpause hinters Steuer gesetzt, um nach Hause zu fahren. "Ich habe gedacht, ich hätte in der Zwischenzeit genügend Blut-Alkohol abgebaut, um wieder fahren zu können", sagte sie der Zeitung.

Leutheusser-Schnarrenbergerwar von 2009 bis 2013 und 1992 bis 1996 Bundesjustizministerin. Derzeit ist sie im Vorstand der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare