Erhöhtes Verwarnungsgeld

Falschparken soll teurer werden

+
Teure Knöllchen: Falschparken soll künftig mit höheren Geldbußen geahndet werden.

Berlin - Für viele Autofahrer geht die Rechnung auf: Lieber einmal beim Falschparken erwischt werden, als teure Parkgebühren zu zahlen. Doch damit soll jetzt Schluss sein. Das Verwarnungsgeld soll drastisch erhöht werden.

Das Falschparken in deutschen Städten soll teurer werden. Die Verwarngelder von derzeit 5 bis 25 Euro sollen um jeweils 5 Euro angehoben werden, wie das Bundesverkehrsministerium am Montag in Berlin mitteilte. Damit wurden Informationen der „Saarbrücker Zeitung“ (Montag) bestätigt.

Hintergrund seien entsprechende Wünsche von Ländern und Kommunen, da die aktuellen Sätze keine vorbeugende Wirkung mehr hätten. Autofahrer verzichteten bewusst auf die Zahlung der Parkgebühr und nähmen stattdessen ein Verwarnungsgeld in Kauf. Die aktuellen Sätze seien seit 1990 nicht mehr angehoben werden.

Die Neuregelung soll laut Ministerium zum 1. April 2013 in Kraft treten. Eine entsprechende Verordnung muss aber noch vom Bundesrat beraten und beschlossen werden.

dpa/sag

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare