Paar mit drei Kindern von Polizei gestoppt

Familienausflug im Drogenrausch

+

Hittfeld - Mit zehn Strafanzeigen endete die Autofahrt eines Paares mit seinen drei Kindern. Die beiden wollten zwei Wagen nach Lübeck überführen, als sie bei Hittfeld (Kreis Harburg) auf der Autobahn A1 von der Polizei gestoppt wurden.

Es zeigte sich, dass der Wagen des Vaters nicht zugelassen war und der 31-Jährige keinen Führerschein hatte. Außerdem hatte er Drogen konsumiert, wie die Polizei am Montag mitteilte. Auch seine gleichaltrige Lebensgefährtin im zweiten Wagen stand unter Drogen. Im Wagen der Schwangeren saßen die drei kleinen Kinder des Paares. Laut Internet dürfe man zwei Tage nach dem Drogenkonsum wieder fahren, verteidigte sich die Frau. "Wir wollen für unsere Kinder nur ein gutes Vorbild sein." Die Beamten blieben uneinsichtig und geleiteten die Familie zum nächsten Bahnhof. Außer zehn Anzeigen verfassten sie auch einen Bericht ans Jugendamt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare