Städtepartnerschaften in Niedersachsen

Aus Feinden wurden Freunde

+
Drei Mal wird die Hiroshima-Friedensglocke mit einem hölzernen Schlegel von Bürgermeister Bernd Strauch (r) und Stadtsuperintendent Wolfgang Puschmann in dem Mahnmal Aegidienkirche in der niedersächsischen Landeshauptstadt angeschlagen.

Hannover - Seit Ende der 40er Jahre betreiben viele Gemeinden in Niedersachsen Städtepartnerschaften rund um die Welt. Kontakte, die nach dem Krieg als Friedensaktion gestartet wurden, haben sich inzwischen etabliert.

Nahezu jede Gemeinde in Niedersachsen pflegt eine Partnerschaft mit anderen Gemeinden rund um die Welt. Schon kurz nach dem Zweiten Weltkrieg bemühten sich die Städte, Freundschaften zu Kommunen in England oder Frankreich aufzubauen. Inzwischen ist es sogar nicht mehr ungewöhnlich, dass kleine Gemeinden Partnerschaften mit Städten in Asien, Amerika oder Afrika pflegen.

Die älteste Partnerschaft...

...existiert zwischen der Landeshauptstadt Hannover und dem britischen Bristol. Bereits seit 1947 tauschen sich die Einwohner beider Städte in einer engen Partnerschaft aus. Dazu gehören Besuche von Politikern, aber auch Schüleraustausche.

Besonders lang sind die Distanzen zwischen...

...Nienburg (Weser) und dem brasilianischen Ijui (seit 1996), Langenhagen und dem ebenfalls brasilianischen Joinville (1980), Hildesheim und dem indonesischen Padang (seit 1988), Wolfsburg und dem japanischen Toyohashi (seit 1998) und Wesendorf und dem ebenfalls japanischen Motomiya (seit 1994).

Bei der Entstehung von Partnerschaften gibt es Trends...

...denn so wurde gerade nach dem Zweiten Weltkrieg vermehrt mit französischen und britischen Gemeinden die Aussöhnung gesucht. In den 80er Jahren kamen vermehrt osteuropäische oder russische Städte dazu. Freundschaften mit afrikanischen Städten sind noch relativ neu und selten. Dagegen erleben die Partnerschaften mit asiatischen Städten seit den 90er Jahren einen regelrechten Boom, besonders zu Städten in China.

Das Bundesland Bremen...

...hat gemeinsam mit Bremerhaven 17 Partnerschaften in alle Welt. Die älteste begann 1960 mit dem französischen Cherbourg. 1963 startete dann die Freundschaft mit dem britischen Grimsby. Inzwischen gibt es mehrere Partnerschaften mit chinesischen Städten, Gemeinden in Israel, der Türkei, Dänemark, Südafrika, Indien und auch Nicaragua.

Die älteste Partnerschaft mit einer asiatischen Stadt...

...pflegt Braunschweig. 1960 begann die Freundschaft zwischen der Löwenstadt und dem indonesischen Bandung auf der Insel Java. Die Stadt ist wenige hundert Kilometer entfernt von der Hauptstadt Jakarta und liegt - ganz anders als Braunschweig - in den Bergen.

Die erste Partnerschaft mit einer afrikanischen Stadt...

...begann Hannover 1968 mit Blantyre in Malawi. 1895 als erste Stadt Zentralafrikas gegründet, hat Blantyre inzwischen rund 745 000 Einwohner. Sie liegt etwa 1040 Meter über dem Meeresspiegel.

Als erste Partnerschaft zu einer US-amerikanischen Stadt... ...gilt die Beziehung zwischen Soltau und Coldwater im US-Bundesstaat Michigan. Die Gemeinde hat etwa 12 000 Einwohner. Bis heute fährt fast jedes Jahr eine Gruppe Jugendlicher in den Sommerferien in die USA, um dort in den Gastfamilien den "american way of life" kennenzulernen.

Eine Partnerschaft mit einer Stadt in Australien...

...gibt es laut dem Rat der Gemeinden und Regionen in Europa bislang in Niedersachsen nicht.

Eine besondere Partnerschaft...

...verbindet die Landeshauptstadt Hannover mit Hiroshima. Bis heute wird jedes Jahr zum Jahrestag des Abwurfs der Atombombe im Dezember in beiden Städten der Toten gedacht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare