Starke Wehen

Feuerwehr leistet per Telefon Geburtshilfe

Bremen - Das ging zu schnell: Noch bevor der Rettungsdienst in Bremen einer Hochschwangeren zur Hilfe eilen konnte, hat eine 27-Jährige ihr Baby in einem Treppenhaus auf die Welt gebracht. Die Feuerwehr leistete per Telefon Geburtshilfe.

Eine 27-Jährige hat in Bremen ihr Baby in einem Treppenhaus zur Welt gebracht - mit der telefonischen Hilfe der Feuerwehr. Die werdende Mutter und ein Angehöriger hatten in der Nacht zum Donnerstag noch einen Notruf abgesetzt: "Einsetzende Geburt, starke Wehen, Fruchtwasserabgang - schnell, schnell!". Bevor jedoch zehn Minuten später der Rettungsdienst eingetroffen war, war das kleine Mädchen der Frau schon auf der Welt. Bis dahin hatte die Mitarbeiterin der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle der Mutter und ihrer Begleitung über das Telefon geholfen. Für den ersten Atemzug des Säuglings etwa sei ein Klaps auf den Hintern nötig gewesen, teilte die Bremer Feuerwehr am Freitag mit.

lni

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare