Lüneburg

Fliegerbombe legt Bahnverkehr lahm

+

Lüneburg - In Lüneburg ist bei Bauarbeiten am Dienstag erneut eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Es ist bereits die vierte in diesem Jahr. Der Sprengsatz soll noch am Abend entschärft werden. Dabei wird der Bahnhof 45 Minuten gesperrt. ICE-Züge werden umgeleitet und kommen verspätet an.

Das Gebiet müsse für die Entschärfung in einem Umkreis von 500 Metern evakuiert werden, sagte eine Polizeisprecherin. Dazu soll auch die neben dem Fundort vorbeiführende Bahnstrecke Hamburg-Hannover vorübergehend gesperrt werden.

In dem Neubaugebiet in Bahnhofsnähe waren zuvor bei Bauarbeiten unweit der Gleise bereits drei amerikanische 70-Kilogramm-Fliegerbomben mit Aufschlagzündern entdeckt worden. Die Munitionsfunde wurden vor Ort gesprengt, weil sich ihre Zünder nicht entfernen ließen.

dpa/tm/mic

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare