Schwerer Unfall in Hameln

Flucht vor Polizei endet tödlich

+
Auf der Flucht vor der Polizei ist ein 32-Jähriger mit seinem Golf schwer verunglückt, der Beifahrer starb.

Hameln - Bei der Flucht vor der Polizei ist in der Nacht zu Dienstag in Hameln ein 30-Jähriger getötet worden, ein 32-Jähriger wurde schwer verletzt. Die Männer hatten sich einer Polizeikontrolle entziehen wollen und waren wenig später in der Innenstadt frontal gegen einen Sattelschlepper geprallt.

Eine Polizeistreife hatte das Fahrzeug kurz vor Mitternacht auf der B 83 in Hameln stoppen wollen, nachdem bei der Polizei ein Hinweis auf den auffälligen Fahrstil des Fahrers eingegangen war. Doch anstatt anzuhalten, gab der Fahrer Gas und flüchtete. Auf der Hochstraße in der Innenstadt verlor der 32-jährige Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug. Der VW Golf prallte frontal mit einem entgegenkommenden Sattelschlepper zusammen, schleuderte zurück gegen die Leitplanke und wurde dort schließlich von hinten von einem Zivilfahrzeug der Polizei gerammt. Der 30-jährige Beifahrer des Fluchtautos starb bei dem Unfall, der Fahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.Ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt, der Lastwagenfahrer sowie zwei weitere Beamte erlitten einen Schock. Durch die Wucht des Aufpralls gegen die Leitplanke wurde der Motorblock des Golf aus dem Fahrzeug gerissen und durch ein Geländer von der Hochbrücke geschleudert.

Die Staatsanwaltschaft Hannover ordnete die Entnahme einer Blutprobe bei dem Fahrer an und beschlagnahmte die am Unfall beteiligten Fahrzeuge. Die Hochstraße war bis etwa 9 Uhr am Morgen in beiden Richtungen gesperrt.

frs

3607097

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare