Technikprobleme und Nebel

Flugzeuge können in Stansted nicht landen

+
Nichts ging mehr: Technische Probleme und Nebel haben Landungen in London-Stansted am Dienstagmorgen unmöglich gemacht.

London - Ein technischer Zwischenfall und starker Nebel haben den Flugplan am Londoner Airport Stansted durcheinandergebracht. Am Morgen musste der Flughafen vorübergehend für sämtliche Landungen gesperrt werden, erklärte ein Sprecher am Dienstag.

Gegen Mittag wurde er wieder geöffnet, für den ganzen Tag wurden jedoch Verspätungen angekündigt. Passagiere müssten auch damit rechnen, dass Flüge gestrichen werden könnten. Abflüge von Stansted waren nicht betroffen.

Am frühen Morgen habe es einen Vorfall mit einer Maschine vom Typ Gulfstream G550 gegeben, bei dem am Airport ein Teil der für Landungen notwendigen Technik beschädigt worden sei, hieß es vom Flughafen. Die Maschine habe sicher landen können. Techniker arbeiteten daran, alles so schnell wie möglich wieder in Ordnung zu bringen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare