Sachsen-Anhalt

Frau hortet Panzermine unterm Dach

Merseburg - Fünf Gewehre, vier Pistolen, zwei Maschinenpistolen, ein Dolch, ein Bajonett, ein Degen – und eine Panzermine: Ein ganzes Waffenlager hat die Polizei bei einer Frau in Sachsen-Anhalt entdeckt. Sie hortete die Waffen auf ihrem Dachboden.

Die Polizei hat auf dem Dachboden einer 36 Jahre alten Frau aus Sachsen-Anhalt ein Waffenlager entdeckt. Neben fünf Gewehren, vier Pistolen, zwei Maschinenpistolen und zahlreichen Waffenteilen wie etwa einem Zielfernrohr seien auch Stichwaffen wie ein Dolch, ein Bajonett und ein Degen aufgetaucht, sagte ein Polizeisprecher am Freitag in Merseburg.

Die „Krönung“ des Fundes sei eine Panzermine gewesen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst habe jedoch Entwarnung gegeben. Die Mine sei nur für Übungszwecke - und somit nicht scharf - gewesen. Die Waffennärrin müsse sich nun wegen des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verantworten, hieß es. Die Ermittlungen laufen weiter. Auf den Fund sei die Polizei nach einer Zwangsräumung aufmerksam geworden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare