Nur eine Spur befahrbar

Fünf Lkw kollidieren auf der A2

+
Foto: Erneut hat es auf der Autobahn 2 zwischen Hämelerwald und Lehrte einen Lkw-Unfall gegeben.

Lehrte - Bei einem Unfall auf der A2 bei Lehrte sind am Dienstagmorgen fünf Lkw kollidiert. Die Strecke war vorübergehend in Fahrtrichtung Dortmund voll gesperrt - es kam zu einem Stau von bis zu zehn Kilometern Länge.

Fünf Lastwagen und ein Auto waren in den Unfall verwickelt, der sich gegen 7.30 Uhr nahe der Raststätte Lehrter See ereignete. Wie die Polizei bekannt gab, übersah ein 52-jähriger Lkw-Fahrer das ein Stauende und kollidierte mit einem Sattelzug, den er durch den Aufprall gegen seinen Vordermann schob. Durch die entstandene Kettenreaktion wurden insgesamt fünf Lkw und ein Pkw beschädigt. Nach Informationen der Polizei verletzte sich der Pkw-Fahrer leicht und wurde zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht. Zunächst war auch ein Rettungshubschrauber angefordert worden.

Durch den Unfall ist zum Teil Ladung auf die Fahrbahn geraten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 110.000 Euro.

Am frühen Morgen war die Fahrbahn in Richtung Hannover zunächst gesperrt. Die Vollsperrung ist aufgehoben.

tm/ska

4585267

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare