Harz

Fünf Verletzte bei Brand in Osterode

Osterode - Bei einem Feuer in einem Wohnhaus in Osterode im Harz sind am späten Samstagabend fünf Menschen verletzt worden.

Die Bewohner im Alter zwischen 23 und 48 Jahren kamen mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestehe nicht.

Die Ermittler gehen von einem Schaden von rund 100.000 Euro aus. Das Feuer brach offensichtlich im Erdgeschoss des Gebäudes aus, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Fahnder gehen von Brandstiftung aus, ob vorsätzlich oder fahrlässig, müsse noch geklärt werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare