Streit um Gehweg eskaliert

„Gegen die erhobene Hand gelaufen"

+
Der 79-Jährige hatte sich darüber empört, dass der Radler auf einer Fußgängerspur durch eine Parkanlage gefahren war.

Wolfenbüttel - Es klingt wie ein schlechter Spruch: Einem 79 Jahre alten Fußgänger soll bei einemStreit ein junger Radfahrer "gegen die erhobene Hand gelaufen" sein. So erklärte der Senior zumindest die Rötungen imGesicht, die der 17-Jährige amSonntag inWolfenbüttel erlitten hatte.

Der 79-Jährige hatte sich darüber empört, dass der Radler auf einer Fußgängerspur durch eine Parkanlage gefahren war. In der Version des 17 Jahre alten Radfahrers schlug ihm der Mann mit der Faust insGesicht. Die Streithähne waren gemeinsam auf einer Polizeiwache erschienen. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare