Dreister Überfall in Hamburg

Geldautomat mit Bagger aus der Wand gebrochen

+
Ein Zeuge bemerkte die Diebe, die daraufhin die Flucht ergriffen.

Hamburg - Drei Unbekannte haben in Nacht zum Freitag einen Geldautomaten einer Bankfiliale in Hamburg-Hammerbrook mit einem Bagger aus der Wand gebrochen. Dabei entstand ein Schaden zwischen 50.000 bis 100.000 Euro.

Bei dem Einbruch zerstörten die Diebe nicht nur die Fassade des Gebäudes, zusätzlich hatten sie mit dem Bagger auch tragende Wandteile und die Heizung mitgerissen. Dadurch war ein Wasserschaden im gesamten Wohnhaus entstanden.

„Die Bankräuber werden immer skrupelloser. Mit einem Bagger einfach einen Geldautomaten zu knacken ist schon sehr dreist“, sagte eine Sprecherin der Bank.

Wie die Polizei mitteilte, stahl das Verbrechertrio die Baumaschine von einer nahe gelegenen Baustelle. Beim Herausbrechen des Geldautomaten bemerkten sie einen Zeugen in der Nähe der Bankfiliale und ergriffen ohne Beute die Flucht. Mit Hilfe von Videoaufnahmen der Überwachungskamera fahndet die Polizei nun nach den Unbekannten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare