Ehemaliger US-Präsident

George Bush Senior verlässt Intensivstation

+
George Bush senior (r.) bei einem Besuch in Südkorea im Jahr 2003. Wegen einer Bronchitis musste der Ex-Präsident der USA im November in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Houston - Der Gesundheitszustand des ehemaligen US-Präsidenten George Bush Senior hat sich verbessert. Er sei von der Intensivstation in ein normales Krankenzimmer des Methodistenkrankenhauses verlegt worden, wo er weiter behandelt werde, sagte der Sprecher der Familie, Jim McGrath, am Sonnabend.

Die Familie danke allen für ihre Gebete und ihre Genesungswünsche, sagte er. Zuvor hatte McGarth mitgeteilt, Bushsei in einer immer besseren Verfassung und würde sogar auf seinem Zimmer singen. Bush war wegen einer Bronchitis am 23. November in die Klinik gebracht worden. Nachdem er kurz vor Weihnachten Fieber bekam, wurde er am vergangenen Sonntag auf die Intensivstation verlegt. Der 88-Jährige ist der älteste noch lebende Ex-Präsident der USA.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare