Defektes Dampfventil wird ausgetauscht

AKW Grohnde kurz abgeschaltet

+
Foto: Das AKW Grohnde wird abgeschaltet – aber nur kurz.

Hameln - Das Atomkraftwerk Grohnde wird kurzzeitig abgeschaltet. Das teilte der e.on-Konzern am Dienstag mit. Grund für die Abschaltung der Atomanlage sei eine Reparatur im konventionellen Teil der Anlage.

„Eine etwa sechzig Zentimeter hohe und breite Armatur muss ausgetauscht werden“, sagte eine e.on-Sprecherin. So sei im Rahmen einer routinemäßigen Prüfung von Armaturen des Dampfsystems festgestellt worden, dass sich ein Instrument nicht vollständig schließen lasse.

Die Untersuchung geschah im Rahmen wiederkehrender Prüfungen, die in der Kernkraftbranche üblich sind. Die Tatsache, dass die Armatur nicht vollständig schloss, sei kein meldepflichtiges Ereignis, betonte e.on. Dennoch habe man die Aufsichtsbehörde über die Reparaturmaßnahme informiert. Wann genau das Kraftwerk wieder ans Netz geht, konnte die Sprecherin nicht sagen. Es werde wohl einige Tage dauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare