Niedersachsen

Grünkohltour-Truppe löscht Autobrand mit Bier

+

Elsdorf - Was macht man, wenn ein Auto brennt? Richtig: löschen natrülich. Wenn kein Feuerlöscher in der Nähe ist, dann hilft zur Not auch der beherzte Griff zur Bierflasche, wie ein Autofahrer aus Schleswig-Holstein jetzt erleben durfte.

Eine muntere Truppe von Grünkohlliebhabern in Niedersachsen hat einen Autobrand kurzerhand mit Bier gelöscht. Ein 54 Jahre alter Mann aus Schleswig-Holstein habe die Autobahn A 1 bei Elsdorf (Landkreis Rotenburg) verlassen, weil er Probleme mit der Lenkung hatte, teilte die Polizei am Montag mit. In dem Ort habe er die Frauen undMänner der Kohltour eigentlich nur nach einer Werkstatt fragen wollen, als Flammen aus der Motorhaube schlugen. Da eine zünftige Kohltourtruppe stets einen Bollerwagen mit großzügig bemessenem Getränkevorrat bei sich hat, war das Löschen des Feuers am Samstagabend kein Problem. Zischendes und spritzendes Bier aus Flaschen erstickte die Flammen. Die Feuerwehr kümmerte sich nur noch um den Rest.

frs/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare