Migration

Härtefallkommission erneut in Kritik

+
Foto: Landesbischof Ralf Meister sagte, dass die Konföderation der evangelischen Kirchen über das weitere Vorgehen berate.

Hannover - Die Härtefallkommission zur Anerkennung von Abschiebung bedrohter Ausländer ist erneut in die Kritik von Kirche und Wohlfahrtsverbänden geraten.

Weil humanitäre Aspekte ungenügend berücksichtigt seien, werde er zunächst nicht weiter in der Kommission mitarbeiten, kündigte der Leiter des Caritasverbandes in Hildesheim, Hans-Jürgen Marcus, am Dienstag an.

Zuvor hatte der Vertreter der evangelischen Kirche in der Kommission, Johann Weusmann, sein Amt niedergelegt. Die Konföderation der evangelischen Kirchen berate über das weitere Vorgehen, sagte Hannovers Bischof Ralf Meister am Dienstag.

„Die Landesregierung und der Ministerpräsident würden sich sehr wünschen, wenn die evangelische Kirche weiter vertreten wäre“, sagte Ministerpräsident David McAllister (CDU).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare