Urteil gegen Sicherungsverwahrten

Haftstrafe nach Vergewaltigung einer 13-Jährigen

+
Foto: Der Angeklagte wird ins Landgericht Osnabrück geführt.

Osnabrück - Nach der Vergewaltigung einer 13-Jährigen muss ein Sicherungsverwahrter für vier Jahre und neun Monate hinter Gitter. Das Landgericht Osnabrück beschloss ebenso eine anschließende Sicherungsverwahrung des Mannes. Der 52-Jährige hatte das Mädchen während eines Freigangs missbraucht.

Auch die Sicherungsverwahrung wurde beschlossen. Das Landgericht Osnabrück verurteilte den 52-Jährigen am Mittwoch wegen schweren sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung. Zuvor hatte der Verteidiger ein Strafmaß von einem Jahr und neun Monaten für angemessen erklärt.

Im Gegensatz zur Staatsanwaltschaft und der Nebenklage halte er die Aussagen des Opfers für zu lückenhaft, um seinen Mandanten für alle ihm zur Last gelegten Taten zur Verantwortung zu ziehen. Der Verurteilte hatte das Mädchen während seines Freigangs im vergangenen Mai missbraucht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare