Wer ist die Mutter des kleinen Leanders?

Fund einer Baby-Leiche: Polizei veröffentlicht dramatischen Aufruf

+
Eine Kerze und Blumen liegen am Ort, an dem die Leiche des kleinen Leanders entdeckt wurde.

Eine Baby-Leiche wurde in einem Park in Glinde entdeckt. Es handelt sich um einen Jungen, der als Frühchen zur Welt kam. Die Polizei will seine Eltern finden und appelliert an die Bevölkerung.

  • Vor einigen Wochen haben Schüler eine Baby-Leiche in Glinde entdeckt
  • Dabei handelt es sich um ein Frühchen, das im siebten Monat zur Welt kam
  • Die Mutter ist immer noch unbekannt
  • Die Polizei Hamburg hat einen dramatischen Aufruf auf Twitter gepostet

Hamburg - Der Anlass ist sehr traurig: Die Polizei Hamburg hat am Montag einen besonderen Aufruf auf Twitter gepostet. Gesucht wird die Mutter eines toten Babys, wie nordbuzz.de* berichtet.

Schüler entdecken Baby-Leiche im Park: Grusel-Fund bei Müllsammelaktion bei Hamburg

Für viele war dieser Fund ein echter Schock: Wie ln-online.de berichtet, hatten Schulkinder aus Glinde, einer Stadt in Schleswig-Holstein, bei einer Müllsammelaktion Ende März eine Baby-Leiche in einem Park in der Nähe ihrer Schule gefunden. Eine Obduktion ergab, dass es sich dabei um einen Jungen handelt, der vermutlich etwa zwei Monate zu früh geboren wurde. Seine Mutter sowie seine Herkunft waren und bleiben bis heute noch unbekannt. Die Schulkinder mussten von Seelsorgern betreut werden.

Der kleine Leander - so wurde er von den Ermittlern der Polizeiinspektion Lübeck genannt - war in ein blaues Handtuch gewickelt. Obwohl die Polizei Lübeck umgehend einen Aufruf auf den sozialen Netzwerken verbreitet hatte, gingen nur wenige Hinweise der Bevölkerung bei den Beamten ein. Diese führten leider nicht zu der Mutter des Babys.

Die Polizei Hamburg fahndet auch mit Bildern nach einem brutalen Schläger-Duo aus einem Kiosk, wie nordbuzz.de berichtet.

Baby-Leiche in Glinde bei Hamburg: Mutter wird auch in Hamburg gesucht

Weil Glinde nur wenige Kilometer von Hamburg entfernt ist, hat sich auch die Polizei der Hansestadt eingeschaltet und den Aufruf der Kollegen aus Schleswig-Holstein geteilt. Gesucht werden Zeugen, die eine Frau kennen oder beobachtet haben, deren Wesen sich im Laufe der letzten Monate verändert habe. Als Beispiel nennt die Polizei auffällige Gewichtszu- oder -abnahmen, sowie Veränderung der Kleidung oder die Vermeidung anstrengender Gewohnheiten. Es wird nämlich davon ausgegangen, dass die Mutter beziehungsweise die Eltern des kleinen Leanders dringend Hilfe benötigen.

Die Kriminalpolizei Lübeck bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 0451 131-4606. Es besteht auch die Möglichkeit, anonyme Hinweise über das Hinweisportal unter www.sh.hinweisportal.de zu geben.

Mittlerweile werden molekulargenetische Untersuchungen geführt, die das DNA-Schema des Babys bestimmen sollen. Auf dieser Weise hoffen die Ermittler, die Mutter von Leander bald ausfindig zu machen.

In Melle bei Osnabrück versuchte sich ein betrunkener Autofahrer nach einem spektakulären Unfall aus der Verantwortung zu stehlen.Er floh vor der Polizei aus dem Krankenhaus, wie nordbuzz.de* berichtet.

Zu einem anderen Vorfall kam es im Stadtteil Barmbek-Nord. Dort fielen in Hamburg mehrere Schüsse, zwei Menschen wurden verletzt. Der Täter ist auf der Flucht.

In Hamburg ist es zu einem weiteren dramatischen Unfall gekommen: Eine alte Dame ist bei einem Spaziergang mit ihrem Hund gestorben, wie nordbuzz.de* berichtet.

 *nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

fm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare