Gefährliche Bakterien

Hannoverscher Fachhandel ruft Käse zurück

+
Rückruf: Der Weichkäse „Coeur Neufchatel Fermier“.

Hannover - Der Fachhandel Ruwisch & Zuck aus Hannover hat einen Käse wegen der Gefahr der Kontaminierung mit gefährlichen Bakterien zurückgerufen. Der französische Rohmilchkäse "Coeur Neufchatel Fermier" mit Haltbarkeitsdatum 20. März könnte mit Escherichia-Coli-Bakterien belastet sein und schwere Krankheiten auslösen.

Der hannoversche Käsefachhandel Ruwisch & Zuck ruft rund 200 Kilogramm französischen Rohmilchkäse zurück, der an Supermärkte und Geschäfte in ganz Norddeutschland geliefert wurde. Es besteht die Gefahr, dass das Produkt mit gefährlichen Bakterien kontaminiert sei. Sie können schwere Krankheiten auslösen. Auch das Bundesministerium für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt auf seinem Internetportal lebensmittelwarnung.de vor dem Produkt. Bisher hat sich nach Informationen von Ruwisch & Zuck aber noch kein Kunde mit entsprechenden Symptomen gemeldet.

Ein unabhängiges Labor hatte in einem Supermarkt Proben von dem Weichkäse „Coeur Neufchatel Fermier“ des Herstellers Lycee Agricole du Pays de Bray aus Bremontier Merval genommen und in einem mikrobiologischen Befund Escherichia-Coli-Bakterien festgestellt. Sie können bei Menschen binnen zwei bis sieben Tagen zu Magen-Darm-Störungen teils mit Blutungen oder Nierenkomplikationen kommen. Betroffen können alle Käsepackungen mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum bis zum 20. März sein. Verbraucher sollten dieses Produkt umgehend beim Handel zurückgeben.

Nach Informationen des Fachhandels wurden insgesamt 1000 200-Gramm-Packungen des Käses verkauft. Ruwisch & Zuck beliefert mit seinen Produkten den gesamten Norddeutschen Raum von Hannover bis Berlin und Hamburg.

jki

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare