Wintersonnenwende

Ab heute werden die Tage wieder länger

+
Die Sonne geht ab heute wieder früher auf.

Hannover - Beim Blick in den grauen Dezemberhimmel mag man es kaum glauben: Die Tage werden ab sofort wieder länger, die Nächte kürzer. Denn um kurz nach Mitternacht war Wintersonnenwende.

Der astronomische Winterbeginn, nach dem sich auch unser Kalender richtet, war in diesem Jahr am am Montag um 00.03 Uhr. Dieser Tag wird auch als Wintersonnenwende bezeichnet, denn am kürzesten Tag des Jahres erreicht die Sonne auf der nördlichen Erdhalbkugel den tiefsten Punkt ihrer Jahresbahn. In Mitteleuropa scheint sie dann nur etwa acht Stunden. Ab sofort geht es aber aufwärts, sprich: Die Tage werden wieder länger.

Obwohl sich mit dem 22. Dezember die dunkle Jahreszeit langsam aufhellt, wird die Wintersonnenwende hierzulande nicht gefeiert. Internetnutzer dürften am heutigen Tag dennoch über das Ereignis stolpern: Google widmet dem Ereignis auch diesmal wieder ein eigenes Doodle.

Für Meteorologen ist hingegen der 1. Dezember der erste Wintertag. Sie teilen das Jahr vor allem aus statistischen Gründen in Quartale mit ganzen Monaten ein. Klimadaten wie Extremwerte, Monatsmittel oder Abweichungen vom Durchschnitt lassen sich so einfacher bearbeiten. Der phänologische Winterbeginn ist indes an kein festes Datum gebunden. Die Phänologie erfasst den Jahreslauf nach periodisch wiederkehrenden Erscheinungen wie dem Entwicklungsstand der Pflanzen. Als Winter gilt die Zeit vom Blattfall der Stiel-Eiche bis zur Schneeglöckchenblüte.

Wie schwer der Winteranfangzu fassen ist, zeigt auch ein Blick auf das aktuelle Wetter: Es ist so gar nicht winterlich.

frs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare