Gifhorner Schlosssee

Hund bringt Boot zum Kentern

Gifhorn - Das Tier sei bei einer Kanutour auf dem Gifhorner Schlosssee unruhig geworden und habe das Boot zum Kentern gebracht. Die drei Kanufahrer konnten sich aus eigener Kraft ans etwa 150 Meter entfernte Ufer retten – die 49-jährige Frau vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Ein Hund hat die Ruderpartie seiner Besitzer buchstäblich ins Wasser fallen lassen. Ein Ehepaar hatte am Freitagmittag mit einem 30-jährigen Bekannten und seinem Hund eine Kanutour auf dem Gifhorner Schlosssee unternommen, wie die Polizei mitteilte. Dabei sei das Tier unruhig geworden und habe das Boot zum Kentern gebracht. „Der Hund hatte einfach keine Lust mehr“, sagte ein Polizeisprecher in Gifhorn. Die drei Kanufahrer konnten sich aus eigener Kraft ans etwa 150 Meter entfernte Ufer retten. Allerdings wurde die 49-jährige Frau vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, weil sie über Herzprobleme klagte.

lni

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare